Neu: 3M™ Advanced Engineer Grade Prismatic Folie Serie 7930

10.07.2016

Die neue 3M™ Advanced Engineer Grade Prismatic Folie Serie 7930 bietet zwei Stärken in einem Produkt: Einen besonders hohen Weißgrad dank der 3M Mikroprismen-Technologie und eine einfache Verarbeitung

Wenn es um Verkehrzeichenfolien geht, dann stehen die Reflexionseigenschaften und die Haltbarkeit im Vordergrund. Für Schilderhersteller ist darüber hinaus wichtig, dass sich die Folien einfach und zügig verarbeiten lassen.

3M bietet ab sofort eine RA1, C-Reflexfolie, die als prismatische Folie die Leistung der Prismen-Technologie mit der einfachen Handhabung von Folien mit Glaskugel-Technik verbindet: Die neue 3M™ Advanced Engineer Grade Prismatic Folie Serie 7930. Verarbeiter können diese Folie problemlos schneiden, stanzen und bedrucken – letzteres auch digital. Das ermöglicht eine kostengünstige Produktion von Kleinauflagen.

Durch ihre neue Mikroprismen-Technologie erzielt die Folie eine sehr helles, gleichmäßiges Erscheinungsbild bei Tag und bei Nacht. Die Advanced Engineer Grade Prismatic Folie Serie 7930 übertrifft die Mindestanforderungen von Engineer Grade Folien (DIN 67520:2013-10, RA1). Sie ist das ideale Material für Verkehrszeichen, die nach MLV* in der Reflexionsklasse 1 ausgeführt werden dürfen. Die Vorteile in Kürze:

  • Besonders hoher Weißgrad
  • Hohe, gleichmäßige Reflexion dank 3M Mikroprismen-Technologie
  • Einfache Verarbeitung
  • Funktionstüchtigkeit bis zu sieben Jahre
  • Nur 1,5 Millimeter dick und sehr flexibel
  • Geeignet für Sieb- und Digitaldruck
  • ETA geprüft
  • Entspricht DIN 6171-1:2013-10 und DIN 67520:2013-10
  • Verfügbare Varianten: Weiß (7930) + gelb (7931), Rollenware 1220mm x 45,7m

Die Folie kommt im schwach beleuchteten Umfeld zum Einsatz, zum Beispiel auf Sonderwegen und Parkplätzen oder für Halteverbote. Darüber hinaus eignet sie sich bestens zum Beispiel für Radwege, Informationstafeln oder Werbeschilder.

Anhand diskreter Markierungen können Sie die Advanced Engineer Grade Prismatic Folie Serie 7930 identifizieren und sicher sein, dass Sie mit der Original-Markenqualität von 3M arbeiten.

Möchten Sie die 3M™ Advanced Engineer Grade Prismatic Folie Serie 7930 näher kennenlernen? Gern beantworten wir Ihre Fragen. Sprechen Sie uns an, wir freuen uns auf Sie!
 

Besser sichtbar bei Tag und Nacht: DRK Hannover testet 3M Warnmarkierungen

08.02.2015

Sichtbar, sicher, warnstark: Das Deutsche Rote Kreuz Hannover testet in Zusammenarbeit mit 3M und der TU Magdeburg neue Gestaltungskonzepte mit 3M™ Diamond Grade™ Reflexfolie. Das Ziel sind besser sichtbare Einsatzfahrzeuge.

Soviel steht fest: Einfaches Rot reicht nicht. Die Region Hannover umfasst 21 Kommunen einschließlich der niedersächsichen Landeshauptstadt mit zusammen rund 1,2 Mio. Einwohnern. Hier ist das Deutsche Rote Kreuz (DRK) sieben Tage die Woche 24 Stunden im Rettungseinsatz unterwegs – und unzufrieden mit der Wahrnehmbarkeit seiner Fahrzeuge, die bisher gleichmäßig fluoreszierend rot beklebt sind.
In Zusammenarbeit mit 3M und der Technischen Universität (TU) Magdeburg hat das DRK einen Test gestartet, mit welchem Gestaltungskonzept sich die Sichtbarkeit der Einsatzfahrzeuge verbessern lässt. Zwei Pilotfahrzeuge wurden mit innovativen Designs aus 3M™ Diamond Grade™ Retroreflektierenden Warn- und Konturmarkierungen beklebt. Dabei zeigt sich: Auffällige Muster, klare Kontraste, Farbwechsel und Rückstrahlkraft sind Trumpf, wenn es um die Sicherheit geht. „Ein reflektierendes Schachbrettmuster – ‚Battenburg markings’ – zum Beispiel, wie in Großbritannien üblich, steigert die Warnwirkung um ein Vielfaches im Vergleich zu einfarbigen Beklebungen“, berichtet Doris Jeschonnek, die auf Seiten von 3M den Test betreut. Derzeit werden die Pilotfahrzeuge von der TU Magdeburg vermessen. Die wissenschaftlichen Ergebnisse werden voraussichtlich Ende Februar 2015 feststehen und sollen nach dem Wunsch des DRK Hannover Grundlage für ein neues Design aller Rettungstransportwagen in der Region Hannover und darüber hinaus sein.

 

Neue Begriff im Bereich Verkehrszeichen

06.02.2015

Reflexfolien-Aufbau
– Beschreibt den konstruktiven Aufbau der Reflexfolie (z. B. Aufbau A steht für eingebundene Glasperlentechnik, Aufbau B für eingekapselte Glasperlentechnik oder Aufbau C für eine mikroprismatische Ausführung).

Retroreflexions-Klasse
– Beschreibt die Mindestanforderungen an ein Material hinsichtlich des spezifischen Rückstrahlwertes RA und wird mit RA1, RA2 und RA3 bezeichnet.

Bauart (Typ 1, Typ 2, Typ 3)
– Dieser Begriff entfällt.

Beispiel
– die Verkehrszeichenfolie 3M™ 3430 ist z.B eine RA1/C Reflexfolie. Sie entspricht somit der Reflexionsklasse RA1 mit mikroprismatischem Aufbau.

 

Vorfahrt für Sichtbarkeit: 3M Konturmarkierungen auf Fernbussen und ÖPNV

08.01.2015

Reisen mit dem Linienbus sind flexibel, preiswert und sicher. Mit 3M Konturmarkierungen ausgerüstete Busse sind darüber hinaus besonders gut sichtbar. Dank der neuen 3M™ Konturmarkierung Serie 953 bringen Sie das warnstarke Extra jetzt schnell und preiswert auf die Straße.

Linienbus mit Konturmarkierung

Auffallend gut sichtbar: Ein Linienbus mit Konturmarkierung bei Nacht
Flexibel und preiswert – Reisen mit dem Linienbus liegen im Trend, auch weil sie vergleichsweise sicher sind. Allerdings sind Busse nicht immer so gut sichtbar wie LKW. Das liegt daran, dass sie nicht mit Konturmarkierungen ausgerüstet sein müssen, die für LKW verpflichtend sind. Dabei tragen Konturmarkierungen nachweislich dazu bei, dass große Fahrzeuge bei Regen, Schnee oder Dunkelheit besser erkennbar sind: Andere Verkehrsteilnehmer sehen auf einen Blick, welche Fahrzeugart vor ihnen fährt.

Freie Fahrt für Konturmarkierungen

Warum also nicht mit 3M Konturmarkierungen für mehr Sichtbarkeit sorgen? Der Gesetzgeber erlaubt die warnstarken Markierungen für Busse im Stadt- wie Fernverkehr, gesetzliche Bestimmungen sind also keine im Wege. Und mit der neuen 3M™ Konturmarkierung Serie 953 steht seit dem 1. Januar 2015 ein Material zur Verfügung, das die Verklebung noch einfacher und wirtschaftlicher macht!

Neue 3M Konturmarkierung Serie 953: Dünn und wirtschaftlich

3M™ Konturmarkierungen gem. UN ECE 104 sind Folien mit hohem Reflexwert und in metallisch attraktiven Farben – ideal für Dämmerung und Dunkelheit. Die neue Serie 953 erweitert unser Sortiment um eine besonders dünne Produktvariante, die sich auch auf komplexen Formen einfach aufbringen lässt. Die Verklebung geht schnell und ist damit besonders wirtschaftlich.

Sie erhalten 3M Konturmarkierungen Serie 953 in den Farben Weiß (953/10), Gelb (953/71) und Rot (953/72) in Rollen zu 51mm Breite (ECE Norm) und 50m Länge. Alle Folien sind für eine lange Lebensdauer und umweltschonend produziert.

Sicherheit durch Sichtbarkeit - auch ganz individuell

Besonderes Extra für Busbetreiber: 3M Konturmarkierungen erhalten Sie auch mit individuellem Logodruck – für sichere Werbeeffekte!
​Sprechen Sie uns an!

 

3M™ Stamark™ Markierungsfolien: Qualität, die sich abziehen lässt

06.11.2014

Retroreflektierende statt hinterleuchtete Verkehrzeichen

Leicht entfernbare Fahrbahnmarkierungen beschleunigen die Freigabe von Straßenbaustellen. 3M™ Stamark™ Qualitätsfolien werden

Sie ganz einfach per Hand wieder los – auch auf schwierigen Untergründen wie OPA. Nutzen Sie diesen Zeitvorteil ...

Qualität ist, wenn es leicht wieder abgeht? Ganz genau. Die gewaltigen Sanierungsaufgaben im deutschen Straßennetz setzen Planer gehörig unter Druck: Baustellen dürfen keinen Tag länger eingerichtet bleiben, als unbedingt nötig.

Mit den Qualitätsfolien für temporäre Fahrbanmarkierungen der 3M™ Stamark™ Serie gewinnen Sie wertvolle Zeit! Das Regierungspräsidium Stuttgart hat untersuchen lassen, welche Techniken zur Fahrbahnmarkierung schnell und deckenschonend zu entfernen sind. Das Ergebnis: Als einzige Prüfmuster im Test waren 3M™ Stamark™ A721VHD/P7 und 3M™ Stamark™ A721/P6 nach vier Monaten Liegedauer von Hand rückstandsfrei ablösbar! Und das auch auf schwierigem Untergrund, nämlich dem beliebten offenporigen Asphalt (OPA). Mehr über den Test lesen Sie hier.

Und es gibt noch mehr gute Nachrichten: Mit 3M Markierungsfolien der Serie Stamark machen Sie keine Kompromisse bei der Qualität. 3M Stamark Folien sind:

  • Rückstandsfrei von Hand ablösbar dank eingearbeitetem Verstärkernetz
  • Exzellent sichtbar bei Tag und Nacht dank Keramikperlen-Technologie
  • Außergewöhnlich lange haltbar mit Werten bis zur Klasse P7
  • Besonders griffig und regensicher dank Waffelprofil und Kanalsystem für den Wasserablauf

Die genauen Eigenschaften der 3M™ Stamark™ Markierungsfolien variieren je nach Produkttyp. Welche Folie für Ihr Bauvorhaben am besten geeignet ist, erfahren Sie von unseren Anwendungsspezialisten. Gern senden wir Ihnen auch kostenlose Musterkarten und weitere Informationen. Nehmen Sie Kontakt zu uns auf, wir beraten Sie gern!

Höhere Standards bei der Wahl von Reflexfolien

04.09.2013

Das „Merkblatt für die Wahl der lichttechnischen Leistungsklasse von vertikalen Verkehrszeichen und Verkehrseinrichtungen“ – kurz MLV – löst die HWBV ab.


Der Bundesminister für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung hat das von der Forschungsgesellschaft für Straßen- und Verkehrswesen herausgegebene MLV am 21.07.2011 eingeführt und die Bundesländer um Anwendung auf den Bundesfernstraßen gebeten, sowie darum, Tabelle 1 des Merkblatts (s. Rückseite) im Interesse einer einheitlichen Gestaltung der Straßenausstattung für die im eigenen Zuständigkeitsbereich liegenden Straßen einzuführen. 
Daraus ergeben sich ab sofort wichtige Änderungen für ausschreibende Behörden hinsichtlich der Wahl von Reflexfolien für Verkehrszeichen und Verkehrseinrichtungen. Die höheren Standards tragen neuen Forschungs- und Untersuchungsergebnissen Rechnung und schaffen mehr Sicherheit für Verkehrsteilnehmer.

Wahl der Leistungsklasse bezüglich der Retroreflexion und/oder Leuchtdichte

Tabelle 1: Blau markiert sind alle Leistungsklassen mit erhöhter Qualitätsanforderung

Die 3M Reflexfolien erfüllen alle Anforderungen und zeichnen sich durch eine lange Lebensdauer und beste Qualität aus:
RA2: 3M™ High Intensity Grade Prismatic Serie 3930
RA3: 3M™ Diamond Grade™ DG³ Serie 4090

Veränderte und neue Einflussfaktoren, wie z. B. eine erhöhte Umfeldleuchtdichte und die zunehmende Anzahl älterer Autofahrer hat die Forschungsgesellschaft für Straßen- und Verkehrswesen dazu veranlasst, wichtige Änderungen hinsichtlich der Wahl der Leistungsklasse bzgl. der Retroreflexion vorzunehmen. Diese Änderungen sind im MLV implementiert.

Nach dem MLV ist vermehrt der Einsatz von RA3-Material nahezu durchgängig im hellerleuchteten Umfeld und im normalen Umfeld (s. Tabelle 1 oben) z. B. vorgesehen bei 

  • Warte- und Haltegebote an Bahnübergängen
  • Warte- und Haltegebote an Kreuzungen
  • Warte- und Haltegebote an Einmündungen und bei verengter Fahrbahn
  • Zeichen für vorgeschriebene Fahrtrichtung
  • Vorgeschriebene Vorbeifahrt


Eine erhöhte Qualitätsanforderung mindestens RA2 - gilt auch für

  • Zeichen in Arbeitsstellen
Das MLV weist ferner auf die Richtlinien für Anlage und Ausstattung von Fußgängerüberwegen (R-FGÜ 2001) hin, die vorschreibt, Verkehrszeichen an Fußgängerüberwegen in der hellsten Leistungsklasse auszuführen, wenn die jederzeitige Erkennbarkeit durch die ortsübliche Beleuchtung nicht gewährleistet ist.

Übrigens empfiehlt das MLV zur Verbesserung der Tagessichtbarkeit von Verkehrszeichen den Einsatz fluoreszierender Folien in brillant-gelb, und zwar dann, wenn Verkehrszeichen besonders hervorgehoben werden sollen, z. B. bei Ortstafeln, Wegweisern, Beschilderung von Ausfahrten an planfreien autobahnähnlich ausgebauten Straßen und bei der Umleitungsbeschilderung  

Die neuen Qualitätskriterien sorgen für eine bessere Erkennbarkeit der Verkehrszeichen. Achten Sie bei der Projektplanung auf die Regelungen im neuen MLV und setzen Sie Maßstäbe für die Sicherheit auf Ihren Straßen. Sprechen Sie vor der Planung und Durchführung Ihrer Neubau- und Umrüstungsaufgaben mit den 3M-Beratern. ​